Informationsveranstaltung Asbestgefahren

asbestgefahren lehrgang asbest
BUCHUNGSHINWEIS

Dieses Angebot richtet sich an Firmen- und Privatkunden. Wünschen Sie ein individuelles Angebot für Gruppen- oder Inhouse-Schulungen, wenden Sie sich bitte an uns.

KONTAKT
w

Alexander Zahlmann

zahlmann@bz-arbeitsschutz.de

+49 (0)175 5572 985

Die Veranstaltung richtet sich an alle Kollegen, die in den entsprechenden Einsatzbereichen arbeiten werden. Dazu gehören insbesondere:

  • Sanierungsarbeiten in Bestandsbebauungen
  • Tiefbauarbeiten an Altrohrleitungen ( Trinkwasser / Abwasser)
  • verdecktes Material (zBsp. bei der Bergung von Altbaustoffen bei Erdarbeiten)
  • Abbruch von Gebäudebestandteilen (dachteile / Schornsteine u.ä.)
  • Umbau von Gebäudebereichen (Bodenbeläge / Kleber / Wanddämmstoffe)

Asbest kann Krebs auslösen, vor allem Krebs des Rippen- und Brustfells, der Lunge und des Kehlkopfs, auch Eierstockkrebs ist möglich. Die Mineralfasern gelangen ins Gewebe und können dort Jahre und Jahrzehnte bleiben. Krebs kann deshalb auch entstehen, wenn die Asbestbelastung schon viele Jahre zurückliegt. Ein weiteres Risiko ist die sogenannte Asbestose, eine bindegewebige Verhärtung und Vernarbung des Lungengewebes, die das Atmen erschwert.

Erste Schutzvorschriften zum Umgang mit Asbest wurden in Deutschland in den 70er Jahren veröffentlicht. Seit 1993 ist Asbest in Deutschland verboten. Ein EU-weites vollständiges Verbot wurde allerdings erst 2005 ausgesprochen. Wer am Arbeitsplatz mit Asbest in Kontakt kam und deshalb krank wird, kann die Anerkennung als Berufskrankheit beantragen. Vom Risiko betroffen sind jedoch auch Menschen, die privat mit Asbest in Kontakt kamen: zum Beispiel als Heimwerker oder schlicht aus Versehen. Und immer noch gibt Asbest zum Beispiel in alten Gebäuden oder Geräten, wo das Material als Dämmung oder zum Brandschutz verarbeitet wurde.

Trotz Verbot bedroht Asbest nach wie vor die Gesundheit von Arbeitnehmern. Bis zum Ende der 80ziger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde Asbest nach Deutschland importiert und verbaut. Der gefährliche Werkstoff ist deshalb immer noch in vielen Gebäuden und auf Bestandsbaustellen anzutreffen. Solange Asbest in Baumaterialen fest gebunden ist, stellt er keine Gefahr dar. Wer jedoch bei Umbau-, Unterhalts- und Renovierungsarbeiten Asbestfasern freisetzt und einatmet, gefährdet seine Gesundheit in hohem Masse. Um sich und andere zu schützen, müssen Sie wissen, wo Asbest vorkommen kann und wie sich Ihre Mitarbeiter schützen können und wie sie vorzugehen haben.

Ein falscher Umgang mit asbesthaltigen Baustoffen gefährdet die Gesundheit und kann unter Umständen zu Gesetzesverstößen führen. Deshalb ist es wichtig, die in Frage kommenden Mitarbeiter rechtzeitig und umfassend zu schulen. Wo kann sich Asbest verbergen, welche Bau-stoffe sind überwiegend unter der Verwendung von Asbestfasern veredelt worden. Dazu werden auch die Inhalte der verschiedensten rechtlichen Bestimmungen und Vorschriften wie z.B. :

  • EU-Richtlinie 2009/148/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen Gefährdung durch Asbest am Arbeitsplatz
  • Gefahrstoffverordnung
  • Asbest: Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten (TRGS 519)
  • Tätigkeiten mit potenziell asbesthaltigen mineralischen Rohstoffen und daraus hergestellten Gemischen und Erzeugnissen (TRGS 517)
  • Asbestrichtlinien der Länder uvm

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird eine Bescheinigung ausgestellt und es erfolgt ein Eintrag im Sicherheitspass. Der Kurs endet mit einer kleinen schriftlichen Prüfung, die im Antwort-Wahl-Verfahren (Multiple Choice) absolviert wird. Jeder Unternehmer, der in die Gefahr kommt mit asbesthaltigen Baustoffen in Kontakt zu geraten ist verpflichtet eine Gefährdungsbeurteilung anzufertigen, diese im Einzelfall anzupassen und ein Gefahrstoffkataster anzulegen und zu führen.

Alexander Zahlmann
Sicherheitsingenieur, Geschäftsführer BZ Arbeitsschutz Berlin

zahlmann@bz-arbeitsschutz.de

Tel. +49 (0)175 5572 985

Was können wir für Sie tun?

Dies könnte Sie auch interessieren:

Ausbildung Brandschutz- und Evakuierungshelfer

Ausbildung Brandschutz- und Evakuierungshelfer

Diese Ausbildung richtet sich an Unternehmen, die Brandschutz,- und Evakuierungshelfer benennen und beauftragen müssen gemäß der ASR A2.2 sowie aus dem § 10 ArbSchG und der DGUV Vorschrift 1 + Abschn. 7.3.. Darüber hinaus müssen die Unternehmer sicherstellen, dass die...

mehr lesen
Tagesschulung Kettensägeneinsatz im Baubetrieb

Tagesschulung Kettensägeneinsatz im Baubetrieb

Der Arbeitgeber ist verantwortlich für eine funktionierende Arbeitsschutzorganisation im Betrieb. Dies kann besonders wirksam durch eine nachhaltige Einbindung des Arbeits- und Gesundheits­schutzes in die Strukturen und Abläufe eines Unternehmens erreicht werden. Eine...

mehr lesen
Seminare & Fach-Unterweisungen Ladungssicherheit

Seminare & Fach-Unterweisungen Ladungssicherheit

Jeder Unternehmer hat für eine geeignete betriebliche Organisationsstruktur zu sorgen. Dies betrifft auch den Bereich der Verladung und die Ladungssicherung. Ab einer bestimmten Betriebsgröße sind jedoch die Verpflichtungen des Unternehmers so umfangreich, dass er...

mehr lesen
1

Kontaktieren Sie uns

Arbeitsschicherheit; SiFa, SiGeKo, Zertifizierungen, Sicherheitsschulungen, HSE Management

Büro

Büro Zahlmann UG
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Friesickestraße 19
13086 Berlin – Weißensee

Office hours

Mo - Sa
7:30 – 18:00
Telefon

+49 (0)175-5572 985

Kontakt